Rennbericht Breidenbach

von Nicolai Pitzer

Den Start in die Saison haben sich die Verantwortlichen der RSG Buchenau sicherlich
etwas unaufgeregter vorgestellt.
Wie schon fast Tradition, hatte die RSG Buchenau alles für einen sportlich anspruchsvollen
Renntag gerichtet. Das Rahmenprogramm und die äußeren Bedingungen haben guten Radsport
versprochen.

Im Rennen der Jedermänner verletzten sich 3 Radsportler. "Im Rahmen des Renngeschehens ist ein
Fahrer in einer Rechtskurve weggerutscht und mit zwei Weiteren kollidiert" wird der Vorsitzende
Roland Wagner zitiert.
Die RSG entschied sich aufgrund des Unfalls zum Rennabbruch. Die verletzten Fahrer wurden mit dem Krankenwagen
abtransportiert.

Aus sportlicher Sicht verlief der Rest des Tages dann ohne Zwischenfälle.
Im Rennen der U17 zeigte RSG Talent Jehu Hinder ein starkes Rennen und erreichte das Ziel auf einem starken dritten
Platz. Leider hatte Jehu den Postabgang der beiden späteren Sieger etwas verpasst.

RSG Neuzugang Samuel Jakobi, der seine erste Saison in den Farben der "Gelben" fährt, zeigte seine Talente am Berg. Zwar hat er noch ein paar Defizite in der Abfahrt, aber ein sehr guter 8. Rang zeigen die Möglichkeiten von Samuel auf.

Janika Schmidt war der Sieg von der Startlinie an, als einzige Juniorin im gut besetzten Feld der Frauen nicht zu nehmen. Sie konnte lange mit den Frauen mithalten.
Ronja Köcherling, Aushängeschild der RSG, musste das Rennen aufgrund von Trainingsrückstand leider vorzeitig beeden.

Insgesamt zeigte sich der neue Fachwart Rennsport des HRV, Matthias Penteker sehr zufrieden mit der Veranstaltung und zollte der RSG "Lob und Anerkennung.

Zurück